Zum Hauptinhalt springen
Princess of the dawn
Accept
Princess of the dawn

Schnitzeljagd für Motorradfahrer: Per Roadbook durch Mecklenburg - ein Test des MO Magazins

Offroad-Spaß auf legalen Passagen mit einer etwas anderen Art der Navigation: Das sind Roadbook Touren. Christina Leitner vom MO Motorrad-Magazin hat es getestet - was sie erlebt hat, lest ihr hier.

Das Logo des MO Motorrad Magazins

Diesen Artikel findet ihr in voller Länge im Motorrad-Magazin MO 8-2022, erhältlich seit 20. Juli 2022 im Zeitschriftenhandel. 
Alle Infos gibt es auch auf mo-web.de

"Keine neuen Wege braucht das Land": So lautet der Titel einer ganz besonderen Tour im Norden Deutschlands. Der Veranstalter roadbookTouren aus Stuttgart bietet in Mecklenburg eine dreitägige Tour per Roadbook an - eine Alternative zum üblichen Standard einer geführten Reise. Denn statt von einem Tourguide lässt man sich hier von Papier führen, bestimmt Tempo und Pausen selbst.

Wie eine Schnitzeljagd für Erwachsene mit Motorrädern

Im Grunde ist das Roadbook ein einfaches System: Die Informationen bestehen aus Gesamt- und Teilkilometern links, mittig per Pfeile befindet sich der nächste Abbiegehinweis und gegebenenfalls stehen ganz rechts weitere Anmerkungen. Wer zum ersten Mal per Roadbook unterwegs ist, braucht eine kleine Einweisung - die gibt es natürlich von Veranstalter Alexander Métayer.

Die wichtigste Einheit hierbei: Der Tageskilometerstand des Motorrads, der vor Beginn genullt wird. Die Maschinen, die man beim Veranstalter mitbuchen kann, haben oberhalb des Roadbook-Halters sogar eine noch präzisere Extra-Einheit.

Das Roadbook selbst wird von Hand, entweder per Drehrad am Halter oder per Knopf am Lenker, weitergedreht. Alles ist also ganz simpel - und erfordert doch Hirnleistung. :-) 

Offroad-Fahrspaß abseits der üblichen Wege

Dieses "analoge Navi" birgt nämlich (natürlich) auch viel Potenzial für Fehler, falsche Abzweigungen - und unglaublich viel Spaß, wie Autorin Christina herausfand. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern und Mitfahrern Johannes und Felix erkannte sie zwar nicht jede Abbiegung sofort, hatte dafür umso mehr Spaß dabei, die Sandpassagen unter freiem Himmel, Waldstücke, Schlammeinheiten, alte Panzer- und Pflasterstraßen und mehr zu erkunden. Sogar ein versteckter Singletrail neben den normalen Wegen war dabei. 

  • roadbooktour_mecklenburg_okt_2021_13.jpg
    Foto: MO Motorrad-Magazin Christina Leitner
  • roadbooktour_mecklenburg_okt_2021_19.jpg
    Foto: MO Motorrad-Magazin Christina Leitner
  • roadbooktour_mecklenburg_okt_2021_20.jpg
    Foto: MO Motorrad-Magazin Christina Leitner
  • roadbooktour_mecklenburg_okt_2021_50.jpg
    Foto: MO Motorrad-Magazin Christina Leitner
  • roadbooktour_mecklenburg_okt_2021_27.jpg
    Foto: MO Motorrad-Magazin Christina Leitner

Genuss und Geschichten nach erfolgreicher Tour

Nach erfolgreich beendeter Tour geht es für die Roadbook-Fahrer ins Basislager - in Christinas Fall ein uriger Gasthof mit einer noch urigeren Wirtin. Bei leckerem Essen kann man den Tag noch einmal Revue passieren lassen, über Erlebnisse sprechen, sich austauschen und ausgiebig der Motorradleidenschaft frönen.

Fahrspaß für alle - bei jedem Wetter

Neben der dreitägigen Tour durch Mecklenburg bietet der Veranstalter roadbookTouren aus Stuttgart weitere Touren in anderen Gegenden mit unterschiedlichen  Schwierigkeitsgraden an. Für 2022 stehen zusätzlich drei Tage Vogesen, sowie sieben Tage Dolomiten auf dem Plan. 

Ab 540 Euro, beziehungsweise 1060 Euro für die Dolomiten-Tour, geht es los. Im Preis dabei sind die Übernachtungen in kleinen, aber feinen Hotels mit Halbpension,
Roadbooks, Tourguide und technischer Support. Wer keinen RoadbookHalter oder nicht das passende Motorrad besitzt, kann dies dazubuchen. 

Die Touren sind aber nicht nur für leichte Enduros geeignet, sie können genauso gut mit großen Kalibern, wie die GS, bewältigt werden. Wichtig ist hier die richtige Bereifung und beherztes Gasgeben in den Sandpassagen. Auch das Wetter spielt hier kaum eine Rolle, außer man ist schlecht gekleidet.

Alle Infos und Buchungsmöglichkeiten:

roadbookTouren, Alexander Métayer, Nachtigallenweg 16, 70199 Stuttgart
Telefon (0711) 60 19 314
Web: www.roadbooktouren.de

Das könnte euch auch interessieren:

10 Tipps zum Fahren in der Gruppe findet ihr hier.

Zum Artikel >

Motorradhotels in ganz Deutschland findet ihr hier beim Ringhotels. 

Zum Artikel >