Zum Hauptinhalt springen
Schools out
Alice Cooper
Schools out

Fotos: Dominik Berchtold / dberchtold.com

My Global Ride Blog: Auf Motorrad-Weltreise mit Jörg Balle

Wenn nicht jetzt, wann dann? Unter diesem Motto wird Jörg Balle ab Dienstag die nächsten zwei Jahre die Welt auf dem Motorrad er-fahren. Mit Video-Updates nimmt er uns mit auf seine Reise - und RIDE ONline ist dabei! Hier bekommt ihr Videos und News im Blog, und natürlich alle Infos rund um das Projekt "My Global Ride". Wir wünschen Jörg viel Spaß auf seiner Reise und allen anderen beim Miterleben!

Die Geschichte - wer ist Jörg?

Einfach mal Job kündigen, Wohnung aufgeben, alles verkaufen und losfahren - diesen Traum haben die meisten von uns wohl schon einmal geträumt, mal mehr, mal weniger lang. Unser RIDE ONline Community Mitglied Jörg Balle macht ihn jetzt zur Wirklichkeit und macht genau das: Alles loslassen und losfahren. 

Er selbst ist Baujahr 1970, kommt aus dem bayerischen Oberallgäu und hat sich auch schon in frühen Jahren mit dem Zweirad-Virus infiziert. Nach eineinhalb Jahren Vorbereitung startet er jetzt Ende Juli in das Abenteuer seines Lebens: My Global Ride, eine Weltreise, zwei Jahre lang durch 33 Länder, auf dem Motorrad.

In unserem Podcast "Bock'n'Roll" war Jörg bereits zu Gast und hat mit MO Chef Thomas "Kutti" Kuttruf über seinen Traum, seinen Plan und alles darum herum gesprochen. Erfahrt mehr über die Idee, die Umsetzung, die Beweggründe und vor allem das Motorrad direkt im Podcast. Viel Spaß beim Anhören!

Das Motorrad - mit welchem Motorrad geht Jörg auf Weltreise? 

Jörg begann seine Motorradkarriere auf der Yamaha DT50M. Benelli, Triumph, KTM, Yamaha, BMW gehörten im Laufe der Jahre zu Jörgs Gefährten und Lieblingen. 

Auf Weltreise geht er jetzt mit einer 2022er Triumph Tiger 1200 Rally Explorer Touratech Edition, mit 1160ccm, 3 Zylinder Reihenmotor, 150PS und 130Nm. Serienmäßig kommt sie bereits mit einigen reisetauglichen Details wie:

  • Kardanantrieb
  • Speichenfelgen in den Offroadtauglichen Größen 21“ vorne und 18“ hinten
  • 30 Liter Tank
  • Volles elektronisches Arsenal wie Kurven-ABS
  • Tracktionskontrolle
  • Alles variabel einstellbar inkl. dem elektronischen Fahrwerk.

Mit seinem Unterstützer Touratech hat Jörg dazu nochmal ordentlich an- und umgebaut, denn so eine zweijährige Weltreise will doch besser vorbereitet werden als ein zweiwöchiger Motorradurlaub auf Sardinien. Mehr zu den Umbauten sowie zur Ausrüstung findet ihr auf Jörgs YouTube Kanal.

Die Reiseroute - welche Etappen sind geplant?

Insgesamt 100.000 Kilometer durch 33 Länder in 2 Jahren will Jörg zurücklegen. Es geht los in Kanada, durch den Westen der USA nach Mexiko und durch Zentralamerika, dann an der Westküste Südamerikas entlang bis zur südlichsten Stadt der Welt Ushuaia

Dann will Jörg an der Ostküste Südamerikas wieder hochfahren bis zum Amazonas, die Anden erneut queren und von Santiago de Chile das Bike nach Neuseeland schippern.

Dann geht es durch Neuseeland und Australien und danach plant Jörg Island-Hopping durch Südostasien mit Indonesien, Thailand und Co. Noch einmal per Schiff geht es von Kambodscha nach Sri Lanka und von dort nach Indien ins Himalaya-Gebiet, inklusive Nepal. 

Der letzte Abschnitt führt Jörg auf seiner Weltreise dann über Pakistan durch einige Länder der arabischen Welt, bis er dann über Jordanien sein Endziel Israel erreicht, wo er dann zusammen mit seiner Frau leben wird. So zumindest der Plan - und wir sind alle gespannt, was tatsächlich passiert, denn wie Jörg selbst sagt: "Wie wir alle wissen – life happens while we´re making plans!". Mehr Details zur Route findet ihr hier auf Jörgs Website.

Die Berichte - wie kann ich die Weltreise von "My Global Ride" verfolgen?

Jörg nimmt uns alle mit auf seine Reise und veröffentlicht Berichte, Fotos und Videos auf seiner Website und seinen Social Media-Kanälen. Folgt ihm und abonniert z.B. seinen YouTube Kanal, um nichts zu verpassen. Schaut auch immer wieder bei RIDE ONline rein - hier halten wir euch ebenfalls über seinen Reisefortschritt auf dem Laufenden. 

Wir wünschen Jörg viel Spaß, gute Fahrt, tolle Erlebnisse - und immer oben bleiben!

Zur Website von My Global Ride >